Kontakt Aktuelles Geschenkideen Downloads & Prospekte 09621 101239 tourismus@amberg.de
Walter Gropius – Glaskathedrale

Die Glaskathedrale

von Walter Gropius

Walter Gropius begann 1903 sein Architekturstudium an der Technischen Hochschule (TH) in München, das er ab 1906 an der TH Charlottenburg fortsetzte. 1910 machte sich Gropius als Industriedesigner und Architekt selbständig. Als Formgestalter entwarf er Inneneinrichtungen, Tapeten, Serienmöbel, Autokarossen und eine Diesellokomotive. Seine erste bedeutende architektonische Arbeit war das Fagus-Werk in Alfeld an der Leine.

Der Bauhausarchitekt Prof. Walter Gropius war zwar kein Amberger, für die Stadt aber schuf er mit der Glaskathedrale ein bedeutendes Industriedenkmal. Die Kathedrale ist eine architektonische Meisterleistung. Stadtheimatpflegerin Beate Wolters sagte: "Eigentlich ist es nur eine Fabrikhalle" - doch unter Kunsthistorikern ist diese fast etwas Heiliges. Seinen Namen Glaskathedrale bekam das Gebäude wegen des Werkstoffs, der dort verarbeitet wird. Die Dachflächen und das Mittelschiff sind aus Beton und Glas und erheben sich aus der Rasenfläche bis zum Giebel der Glaskathedrale. 

Ursprünglich wurde diese als Firmengebäude der Firma Rosenthal gebaut. Im Mittelpunkt des Baues stand eine rasche und störungsfreie Wärmeabfuhr, um den Gläsbläsern die schweißtreibende Arbeit etwas zu erleichtern. Beton und Glas sind die beiden sichtbaren Baustoffe. Er schuf hier ein herausragendes Beispiel an modernem Funktionalismus. Für das Umfeld der Produktionsstätte entwarf Gropius auch einen Wohngebäudekomplex mit fünf Häusern - gebaut wurden hier jedoch nur zwei. Heute befindet sich das Firmengebäude im Besitz der Firma Riedel Glas. 

Walter Gropius zeigte in Amberg nochmals wofür die Bauhaus-Architektur steht. Er verstarb am 05. Juli 1969 im Alter von 86 Jahren. Die Amberger "Glaskathedrale" wird heute als eines der bedeutendsten Industriebauwerke der 1960er Jahre geführt und steht unter Denkmalschutz.

 

Glaskathedrale Amberg
Bauzeit 1968 - 1970
Architekten: Walter Gropius und Alex Cvijanovic
Bauherr: Rosenthal AG Selb

 

Den Besucher erwartet im Ausstellungsraum der Glaskathedrale eine moderierte Multimedia-Show. Es ist eine Reise von den Anfängen der Glaskathedrale in den 1960er Jahren bis in die Gegenwart.

Es gibt einmalige Einblicke in dieses faszinierende Bauwerk!

 

Hinweis: Reservierung unbedingt erforderlich!  Eingeschränkt barrierefrei.

 

Weitere Informationen

Hinweis: Aufgrund von Corona derzeit keine Führungen möglich.

Preise der Führungen

Gruppenführungen Nur mit Voranmeldung, bis max. 25 Personen.
Preis: 150 € 
Öffentliche Führungstermine Donnerstag & Sonntag: 16.00 Uhr
Preis pro Person: regulär 10 €, ermäßigt* 8 € (*Studenten, Azubi, Schwerbeschädigte)

Altersempfehlung: ab 14 Jahre

Buchung

Nähere Informationen zur Buchung und Anfahrt bei:

STADTMUSEUM AMBERG

Zeughausstraße 18, 92224 Amberg, T +49-9621/10 1284
stadtmuseum@amberg.de, www.stadtmuseum-amberg.de  

Link

 

 

© 2015 Amt für Tourismusförderung | webdesign stilagent | Kontakt | Aktuelles | Geschenkideen | Impressum | Datenschutz | Sitemap